Menu:

Ein Blick in unsere Geschichte

Die Firma Kurt Schweitzer Industrielackierungen wurde 1966 durch Christa und Kurt Schweitzer, Lackiermeister, in Leun - Stockhausen gegründet. Damals arbeitete man ausschließlich für die ortsansässige Industrie. Anfangs alleine und nach Feierabend tätig, wurde 1970 der erste Mitarbeiter eingestellt. Bereits im Jahre 1981 konnte man den ersten Kunden aus der Automobilindustrie gewinnen.

1986 trat Michael Schweitzer, der jüngste Sohn der Familie, in die Firma ein, direkt nach Beendigung seiner Ausbildung zum Fahrzeuglackierer. 1989 entschloss man sich gemeinsam zu einem Neubau, im 10 km entfernten Solms - Burgsolms, was bis heute der Standort der Firma Kurt Schweitzer geblieben ist. 1991 wurde das Firmengebäude bereits zum ersten Mal vergrößert und erweitert. Über die Jahre hinweg wurde das Gebäude immer weiter vergrößert und benachbarte Hallen angemietet um sich den wachsenden Produktionen anpassen zu können. Im Jahre 1993 legt Michael Schweitzer seine Meisterprüfung ab, ebenso wie es bereits sein Vater Jahre zuvor getan hatte.

1999 ließ sich die Firma Kurt Schweitzer durch den TÜV Hessen nach den Vorschriften der DIN EN ISO 9002 zertifizieren, denn bereits damals hatte man ein zertifizierungsfähiges System im Hause Schweitzer auf die Beine gestellt. Bereits 2002 wurde diese Zertifizierung an die Normen der DIN EN ISO 9001 : 2000 angepasst.

Im selben Jahr wurde die Fima Kurt Schweitzer Industrielackierungen durch Michael Schweitzer übernommen und in eine GmbH umgewandelt. Mittlerweile hat die Firma Kurt Schweitzer Industrielackierungen GmbH ca. 40 Mitarbeiter und verfügt über eine große Anzahl modernster Maschinen in vielen Bereichen der Industrielackierung. Zu den größten Kunden des Unternehmens zählen die Automobil-, Optik- sowie die Luftfahrt- und Phonoindustrie.